Fincas im Norden von Mallorca

Tipps für einen Urlaub im Norden von Mallorca

 

Wer einen entspannten und doch abwechslungsreichen Urlaub sucht, ist in einer Finca im Norden Mallorcas wunderbar aufgehoben. Die Region hat eine Menge zu bieten: Naturliebhaber lockt das Tramuntanagebirge mit wunderschönen Landschaften und tollen Aktivsportmöglichkeiten, Kulturinteressierte finden sehenswerte Ausflugsziele in Alcudia und Pollensa und Strandfans kommen an den schönen Stränden der Nordküste mit feinem Sand und klarem Wasser voll auf Ihre Kosten. Und für alle ist der nördlichste Punkt unserer Lieblingsinsel – das Cap Formentor – mit seinen spektakulären Aussichten eine Reise wert.

Wie sollte man dieses Juwel einer Region am besten genießen, wenn nicht in einer gemütlichen Finca im Norden Mallorcas, von der aus man die Schönheit der lokalen Natur täglich beobachten kann? Starten Sie Ihre Reise nach Mallorca und mieten Sie eine unserer schönen Fincas im Norden der Insel!

Beliebteste Orte im Norden von Mallorca. Wo sollte ich meine Finca buchen?

Lust auf Urlaub in einer Finca im Norden Mallorcas bekommen?

Faszinierende Sehenswürdigkeiten rund um unsere Fincas im Osten Mallorcas

Im Norden gibt es viele schöne und interessante Dinge zu entdecken. Die Kulisse, die sich durch die Erhebungen des Tramuntana-Gebirges, dem Cap Formentor, der Alcudia-Halbinsel und den Ausläufern des Levant-Gebirges bildet, ist schlichtweg überwältigend. Einige Aussichtspunkte wie der Mirador d‘es Colomer sollte man unbedingt besuchen. Aber auch einige der Ortschaften im Norden sollte man gesehen haben, wie Alcudia mit seiner schönen historischen Altstadt, Port de Pollenca mit vielen netten Restaurants oder der Markt von Pollenca. Die Ermita de la Victoria auf der Halbinsel hinter Alcudia birgt die Statue der Virgen de la Victoria und stellt einen wichtigen Wallfahrtsort auf Mallorca dar.

Cap Formentor

Der Markt von Pollensa

Die Altstadt von Alcudia

Mallorcas schönste Strände und Buchten im Norden

Während die Westseite Mallorcas auf Grund der oft sehr steilen Küste entlang des Tramuntana-Gebirges kaum Strände aufzuweisen hat, präsentiert sich der Norden mit einer Vielzahl an Bademöglichkeiten für Jung und Alt. Zu den mancherorts vorhandenen Serviceeinrichtungen zählen Süßwasserduschen, Umkleiden, Toiletten, Strandbars und Restaurants, Verleihstationen von Wassersportmaterial, Bootsausflüge, Rettungsdienste, Beflaggung zur Sturmwarnung und vieles mehr. Zwischen der Cala Sant Vicente, dem Cap de Formentor und dem nördlichen Ausläufer des Levantgebirges im Osten existieren eine ganze Reihe schöner Sand- und Kiesstrände. Der längste Sandstrand erstreckt sich in der Bahia de Alcudia über eine Länge von 11 Kilometern.

Playa de Muro

S'Arenal (Son Serra de Marina)

Aktivurlaub und Sport in Mallorcas Norden

Mallorca ist der ideale Ort für allerlei Outdoor-Aktivitäten -sei es zu Lande, zu Wasser oder in der Luft- und zwar das ganze Jahr hindurch. Nicht umsonst sieht man im Frühjahr viele Profi-Radsportgruppen auf den in der Nebensaison verkehrsarmen Inselstraßen. Von September bis Juni bietet die Insel unzählige schöne Routen und Wege für Wanderer, Kletterer und Trailrunner. 2011 ist das Tramuntana-Gebirge von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Von Andratx bis Pollenca führt der gut beschilderte Fernwanderweg GR221 durch die schöne Inselbergwelt. In der Verlängerung lässt sich der nördlichste Punkt der Insel über den Cami Vell de Far, dem Leuchtturmswärterweg, erwandern

Es gibt auch vielfältige Möglichkeiten, um Wassersport zu treiben. So befinden sich im Norden mehrere Tauchbasen, Segel-, Kite- und Windsurfzentren, sowie Yachtclubs in den beiden Buchten von Pollenca und Alcudia. Ergänzt wird dieses Angebot durch den Verleih von See-Kajaks und Sportbooten. Wer Mallorca aus der Luft erkunden möchte, findet insbesondere im Nordwesten im Raum Alcudia gute Bedingungen zum Gleitschirmfliegen vor. At least but not at last kommen natürlich auch Golfer auf ihre Kosten. So gibt es auf Mallorca insgesamt 24 Golfplätze, darunter 21 für Greenfee-Spieler und 3 private Plätze. Golfen ist das ganze Jahr hindurch möglich.

Unser Wandertipp für Sie

Golf

Die schöne Natur des mallorquinischen Nordens

Der Norden Mallorcas ist ein Paradies für Naturliebhaber, denn hier gibt es eine Vielzahl an außergewöhnlichen Tieren und Pflanzen zu entdecken. Egal ob auf den vielen Wanderwegen, einer Radtour, auf einem Segelboot oder einem Roadtrip, die Schönheit der Natur lässt sich auf jede Art und Weise bewundern. Besondere Highlights für alle, die in ihrem Urlaub auch etwas von der Flora und Fauna der größten Baleareninsel entdecken möchten, sind die vielen Wege, die durch das Tramuntanagebirge führen und der Naturpark S'Albufera mit seiner aufregnden Vogelwelt.

Flora...

Die für die Region typischsten Pflanzen sind mediterrane Bäume und Sträucher, die das Landschaftsbild prägen. Auf Wanderungen und auf Fahrten durch die Landschaft werden Sie  Olivenbäume, Pinien, Steineichen, Johannisbrotbäume, Feigenkakteen und Ginster entdecken. Eine wichtige Eigenschaft dieser Pflanzen ist, dass sie an das trockene und sonnige Klima angepasst sind. Ein netter Nebeneffekt ist, dass die schönen Gewächse an heißen Sommertagen Tieren und Menschen Schatten spenden. Ein besonderes Highlight für Reisende ist aber der Frühling: die wunderschöne Blütenpracht der Mandelbäume, der Zitrusfrüchte, der Orchideen und der Mohnblumen erobert die Insel. Man kann sagen, der Frühling hat auf Mallorca einen ganz eigenen Charme und einen angenehmen Duft.

... und Fauna

Das Tier, das wohl die meisten Mallorcabesucher vor Augen haben, wenn Sie an die Insel denken, sind Schafe. Ausgesprochen niedliche Tiere, die in ihren Herden in der schönen Landschaft weiden und ein wichtiger Faktor für die lokale Wirtschaft sind. Wanderer kennen wahrscheinlich einen weiteren, weit verbreiteten Bewohner des Tramuntanagebirges: die Wildziege. Daneben gibt es viele Vogelarten zu bewundern, die in den Bergen, an der Küste oder in den Feuchtgebieten leben: Gänsegeier, der Wanderfalke, der Flamingo, der Reiher und der Wiedehopf. Mit ein wenig Glück kann man auch einige seltene oder endemische Tiere entdecken, wie die Ginsterkatze, die Wildziege, die Mallorca-Geburtshelferkröte oder die Balearen-Eidechse.

Der Wettlauf Der Lämmer

Mit ein wenig Glück, kann man auf einer Wanderung durch das Tramuntanagebierges auch solche Szenen beobachten:

Sind Sie bereit für eine Reise in den Norden Mallorcas?

Bei uns finden Sie die schönsten Unterkünfte, um einen unvergesslichen Urlaub zu erleben. Melden Sie sich bei und, egal ob telefonisch, per Mail oder per WhatsApp, wir beraten Sie gerne.

Haben Sie Fragen?

Telefon:

0221-9348774 

Mail:

info@fincamallorca.de
 

WhatsApp:

 

 

Unsere Kategorien

Persönliche Beratung

0221-9348774

oder

per WhatsApp

Logo (Finca Mallorca)