Persönliche Beratung

0221-9348774
oder
Kontaktformular

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lesen Sie hier die allgemeinen Geschäftsbedingungen von FINCA MALLORCA GmbH.

§ 1. Allgemeines

FINCA MALLORCA GmbH vermittelt im Namen und Auftrag des jeweiligen Eigentümers / Verwalters oder sonst Berechtigten (folgend: Eigentümer) Verträge für Fincas, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Chalets (folgend: Ferienobjekte) zwischen dem Kunden und dem Eigentümer und ist berechtigt, die damit im Zusammenhang stehenden Rechtsgeschäfte, Erklärungen und tatsächlichen Tätigkeiten im Namen des Eigentümers von Ferienobjekten (Entgegennahme von Zahlungen des Kunden, Inkassotätigkeit, Beschaffung von Informationen für den Kunden, etc.) abzuwickeln, bzw. abzugeben.

FINCA MALLORCA GmbH tritt dabei ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf und fungiert als Vermittler zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts, soweit nicht nach § 651a Abs. 2 BGB für den Kunden der Eindruck entsteht, FINCA MALLORCA GmbH erbringe vertraglich zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts vorgesehene Leistungen als eigene.

Es bestehen daher zwei Vertragsverhältnisse: Dasjenige über die Vermittlung von einzelnen Leistungen zwischen dem Kunden und der FINCA MALLORCA GmbH und dasjenige zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts. Das Rechtsverhältnis zwischen FINCA MALLORCA GmbH und dem Kunden (folgend: Vermittlervertrag) bestimmt sich nach den nachfolgenden Bestimmungen, ergänzend nach den Vorschriften der §§ 675, 631 ff BGB (Vorschriften über den entgeltlichen Geschäftsbesorgungsvertrag). Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts bestimmt sich nach den in diesem Rechtsverhältnis anwendbaren Vorschriften. Grundlage des Angebotes für den Vermittlervertrag sind damit die vorgenannten gesetzlichen Vorschriften und diese Bedingungen. Anderslautende Bedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert.

Darüber hinaus vermittelt FINCA MALLORCA GmbH weitere Leistungen (Mietwagen, Flüge, Reiserücktritts-Versicherungen etc., folgend: weitere Leistungen) an Kunden. Auch diesbezüglich tritt FINCA MALLORCA GmbH als Vermittler für den jeweiligen Leistungserbringer auf, soweit nicht nach § 651a Abs. 2 BGB für den Kunden der Eindruck entsteht, FINCA MALLORCA GmbH erbringe vertraglich zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer der einzelnen weiteren Leistung vorgesehene Leistungen als eigene. Insoweit tritt FINCA MALLORCA GmbH nicht im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer als Bevollmächtigte des Leistungserbringers auf.

§ 2. Vertragsschluss mit dem Eigentümer eines Ferienobjekts/dem Leistungserbringer einer weiteren Leistung

a) Vertragsschluss betreffend Ferienobjekte

aa) Schriftlicher Vertragsschluss, Vertragsschluss per EMail

a`) Anmeldung/Buchung

Die Buchungsanfrage des Kunden gilt als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots. FINCA MALLORCA GmbH unterbreitet dem Kunden nach einer solchen als Vertreter des jeweiligen Eigentümers des Ferienobjekts ein schriftliches Angebot oder ein Angebot per Email über das jeweilige Ferienobjekt. In diesem Angebot wird eine Annahmefrist bestimmt.
Durch die Unterzeichung dieses Angebotsschreibens und dessen Rücksendung – per Post oder Fax – innerhalb der Annahmefrist kommt mit Zugang der Annahmeerklärung der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts zustande und wird die Buchung verbindlich.

Wird die Annahmeerklärung des Kunden per EMail geschickt, ist es ausreichend, dass der Kunde per EMail, auch ohne seine ausdrückliche Unterschrift, und ohne Übersendung des unterzeichneten Angebotsschreibens der FINCA MALLORCA, bestätigt, das Angebot der FINCA MALLORCA annehmen zu wollen. Es ist in diesem Falle nicht erforderlich, dass der Kunde das unterzeichnete Original-Angebotsschreiben an FINCA MALLORCA GmbH als Vermittler für den Vertrag sendet

b`) Angebotsgrundlagen

Grundlage des Vertrages zwischen Kunde und Eigentümer des Ferienobjekts sind die am Buchungstag und für den Mietzeitraum gültigen Angaben über das Mietobjekt (u.a. Lage, Größe, Ausstattung, Preise des Ferienobjekts) auf der Internetseite von FINCA MALLORCA GmbH. Der Kunde hat sich von diesen Kenntnis zu verschaffen. Nebenabreden, die den Angebotsumfang verändern, bedürfen der schriftlichen Bestätigung von FINCA MALLORCA GmbH als Vertreterin des Eigentümers des Ferienobjekts, bevor sie wirksam werden.

bb) Vertragsschluss per Online-Buchung

Alternativ kann der Kunde einen Vertrag per Online-Buchung unmittelbar über die Webseite abschließen. Mit Bestätigung der Buchung, über den entsprechenden Button auf der Webseite, gibt er sein Angebot ab. Er erhält die Möglichkeit, die von ihm getätigte Buchung schriftlich auszudrucken. Wenn ihm dieses Angebot von der FINCA MALLORCA GMBH als Vertreterin des Eigentümers schriftlich, auch per EMail oder Fax, bestätigt wird (Annahme), kommt mit Zugang der Annahme beim Kunden der Vertrag zustande.

Ihm steht, sollte er einen Vertrag online abschließen wollen, kein Widerrufsrecht gegenüber FINCA MALLORCA GmbH oder dem Eigentümer des Ferienobjekts zu, § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB.

b) Vertragsschluss betreffend weitere Leistungen

Der Kunde schließt mit dem Erbringer der weiteren Leistung einen separaten Vertrag nach dessen Vorgaben. Dieser wird in der Regel online geschlossen. FINCA MALLORCA GmbH ist insoweit lediglich als Vermittler tätig.

c) Nebenabreden

§ 3. Vertragsschluss über den Vermittlungsvertrag mit FINCA MALLORCA GmbH

Mit seiner Buchungsanfrage bei FINCA MALLORCA GmbH im Rahmen des § 2, lit. a.), aa.) und bb.) sowie lit. b.) kommt der Vermittlervertrag zwischen dem Kunden und FINCA MALLORCA GmbH zu Stande.

§ 4. Zahlung, Übersendung von Unterlagen, Visa und Einreisegenehmigungen

Der Kunde hat die im Rahmen der geschlossenen Verträge auf ihn entfallenden Zahlungsverpflichtungen (insgesamt: Vertragspreis, dieser schließt ein die Zahlungen an den Eigentümer des Ferienobjekts und die der FINCA MALLORCA GmbH zustehenden Servicegebühren für ihre Vermittlertätigkeit) gegenüber FINCA MALLORCA GmbH zu entrichten, die die Zahlungen des Kunden für das Ferienobjekt im Auftrage des Eigentümers des Ferienobjekts entgegen nimmt, siehe lit. a.).

a) Vermittlung eines Ferienobjektes
Mit Abschluss des Vertrags zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts, spätestens mit Abschluss des Vertrags zwischen dem Kunden und FINCA MALLORCA GmbH ist eine Anzahlung entsprechend der im Vermittlervertrag vereinbarten Höhe zu entrichten. Hierin ist eine Servicegebühr nach Maßgabe des einzelnen Vertrages enthalten, die regelmäßig nicht gesondert ausgewiesen wird. FINCA MALLORCA fungiert auch für die Anzahlung und die Restzahlung des Kunden auf die Forderungen des Eigentümers des Ferienobjekts als Geldempfangsvertreter für den Eigentümer des Ferienobjekts. Die Servicegebühr steht ihr aus eigenem Recht zu.

Falls nicht abweichend vereinbart, beträgt diese Anzahlung 25 % des Vertragspreises. Die Anzahlung ist innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsschluss an FINCA MALLORCA GmbH zu bezahlen. Die Restzahlung des Vertragspreises erfolgt, bei Fehlen einer besonderen Vereinbarung, spätestens 4 Wochen vor Anreise auf das Konto von FINCA MALLORCA GmbH. Die Zahlungsfristen sind vom Kunden nur gewahrt, wenn zum Fälligkeitstermin die jeweiligen Zahlungen auf dem Geschäftskonto der FINCA MALLORCA GmbH eingegangen sind.

Ist nach der Buchung des Kunden nicht mehr ausreichend Zeit, um die vorgenannten Zahlungsfristen einzuhalten, so gibt die FINCA MALLORCA GmbH, auch als Vertreterin des Eigentümers des Ferienobjekts, dem Kunden eine angemessene Frist vor, innerhalb derer er den gesamten Vertragspreis zu begleichen hat.

b) Verspätete Zahlung des Kunden bezüglich Forderungen gemäß lit. a.)
Der Kunde wird auf Folgendes hingewiesen: Verspätete Zahlung oder Nichtzahlung durch den Kunden gilt als Kündigung des Vermittlungsvertrags und des Vertrags mit dem Eigentümer des Ferienobjekts und berechtigt FINCA MALLORCA GmbH, das Ferienobjekt anderweitig zu vermitteln und eine Rücktrittsgebühr gemäß § 5 zu verlangen.

Dieser Hinweis befindet sich auf der dem Kunden zugehenden Rechnung nochmals gesondert.

c) Unterlagen
Alle das Ferienobjekt betreffenden, notwendigen Unterlagen erhält der Kunde ca. eine Woche vor Anreise zugesandt. Sollte hierfür keine Zeit mehr sein, so wird FINCA MALLORCA GmbH dem Kunden in angemessener Frist notwendige Unterlagen zur Verfügung stellen.

Es ist Sache des Kunden, etwa notwendige Visa, Einreisegenehmigungen etc. auf seine Kosten und sein Risiko zu beschaffen.

§ 5. Rücktritt / Umbuchungen

a) Kündigungsrecht durch den Kunden
Ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht für den Kunden gegenüber den Eigentümern des Ferienobjekts nicht. Der Kunde kann aber nach den nachstehenden Regeln die Verträge mit FINCA MALLORCA GmbH und dem Vermieter jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Bei einer solchen Kündigung werden folgende Storno-Gebühren vom Kunden erhoben:

  • bis 60. Tag vor Beginn des Buchungszeitraums : 25% des Preises
  • bis 30. Tag vor Beginn des Buchungszeitraums: 50% des Preises
  • bis 1 Tag vor Beginn des Buchungszeitraums: 90% des Preises
  • am Tag der Ankunft: 100% des Preises.

Diese Kosten sind vom Kunden auch dann zu begleichen, wenn eine Kündigung der Verträge gem. § 4, lit. b) erfolgt. Ausschlaggebend für die Berechnung der Rücktrittskosten ist der Eingang der Kündigungserklärung in dem Räumen der FINCA MALLORCA GmbH.
Der Kunde kann nachweisen, dass ein Schaden für FINCA MALLORCA GMBH oder den Eigentümer des Ferienobjekts überhaupt nicht entstanden ist oder dass er wesentlich niedriger ist als die vorstehenden Sätze.

In den vorgenannten Fällen muss FINCA MALLORCA GmbH oder der Eigentümer des Ferienobjekts nicht nachweisen, dass das Ferienobjekt im vom Kunden gebuchten Zeitraum anderweitig belegt ist/war.

b) Umbuchungen
Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung Änderungen hinsichtlich Teilnehmern, Ferienort, Termin, der Unterkunft selbst (oder, soweit der Kunde von FINCA MALLORCA GmbH Beförderungsleistungen zusätzlich gebucht hat, der Beförderungsart) vorgenommen, kann eine Bearbeitungsgebühr von mind. 25,- Euro erhoben werden. Schadensersatzansprüche, die der Kunde FINCA MALLORCA GmbH oder dem Eigentümer des Ferienobjekts durch seine Umbuchung verursacht, bleiben hiervon unberührt. Ist eine Umbuchung wie vorgenannt nicht mehr möglich, muss ein Rücktritt vom Vertrag mit FINCA MALLORCA GmbH und dem Eigentümer des Ferienobjekts zu den Bedingungen gemäß lit. a.) und ein gleichzeitiger neuer Schluss dieser beiden Verträge durchgeführt werden.

c) Sämtliche Erklärungen des Kunden gemäß lit. a.) und b.) haben schriftlich zu erfolgen. Umbuchungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch FINCA MALLORCA GmbH.

d) Rücktrittskostenversicherung
Zur Deckung der durch einen Rücktritt entstehenden Kosten empfehlen wir den Abschluss einer Rücktrittskostenversicherung sowie außerdem einer Auslandskrankenversicherung.

§ 6. Leistungsänderungen, Höhere Gewalt

Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von den vereinbarten Inhalten des Vertrages zwischen dem Kunden und FINCA MALLORCA GmbH, oder zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts, die nach Abschluss der jeweiligen Verträge notwendig werden und die durch den Eigentümer des Ferienobjekts oder FINCA MALLORCA GmbH nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich und dem Kunden unter Berücksichtigung seiner Interessen zumutbar sind. Dies ist insbesondere dann gegeben, wenn die bei Vertragsschluss zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts vorliegenden Bedingungen des Geschäfts (Preise, Buchungszeitraum, Verfügbarkeit des Ferienobjekts oder sonstigen Gegenstands, diese Aufzählung ist nicht abschließend) zum Beginn des Leistungszeitraumes ganz oder teilweise nicht mehr vorliegen und daher der FINCA MALLORCA GmbH oder dem Eigentümer nicht mehr zugemutet werden kann, am Vertrag mit dem Kunden festzuhalten.

FINCA MALLORCA GmbH verpflichtet sich, den Kunden über Änderungen oder Abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird eine kostenlose Umbuchung oder ein kostenloser Rücktritt angeboten.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche der jeweiligen Parteien bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

Wird der Aufenthalt des Kunden infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt, Streik oder sonstiger, außerhalb des Einflussbereichs von FINCA MALLORCA GmbH oder des Eigentümers des Ferienobjekts liegender Aspekte erheblich beschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können der Vermieter und Vertragspartner kündigen. In diesem Fall beschränkt sich die Haftung von FINCA MALLORCA GmbH auf die Rückzahlung des geleisteten Vertragspreises.

§ 7. Haftung von FINCA MALLORCA GmbH, Gewährleistung

a) Allgemeine Haftungsgrundsätze

aa) FINCA MALLORCA GmbH vermittelt die Buchung des Kunden an den Eigentümer des Ferienobjektes oder an den Erbringer einer weiteren Leistung und haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht ordentlicher Kaufleute für die gewissenhafte Bearbeitung der Anmeldung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Anbieter, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen (gemäß Angebot) sowie für die ordnungsgemäße Erbringung der zwischen FINCA MALLORCA GmbH und dem Kunden vertraglich vereinbarten Leistungen.

bb) Eine Haftung für vorübergehende Störungen in der Wasser/ - Stromversorgung der Ferienobjekte oder Störungen durch naturbedingte oder örtliche Begebenheiten wird ausgeschlossen; ebenfalls haftet FINCA MALLORCA GmbH nicht für eine ständige Funktionsbereitschaft von Installationen wie Zentralheizung / Pool etc., sowie in der Zeit von September bis Juni für Lärmbelästigung durch Bautätigkeiten auf Nachbargrundstücken. Bezüglich etwaiger Ansprüche, insbesondere auch betreffend Gewährleistungsrechte wegen Mängeln am Ferienobjekt, kann sich der Kunde an den Eigentümer des Ferienobjekts wenden.

b) Gewährleistung von FINCA MALLORCA GmbH

aa) Sollte eine Leistung durch FINCA MALLORCA GmbH nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so kann der Kunde innerhalb einer angemessenen Zeit Abhilfe verlangen. FINCA MALLORCA GmbH ist berechtigt, durch Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Diese kann jedoch verweigert werden, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Nach Urlaubsende kann der Kunde eine Minderung des Vertragspreises geltend machen, falls Leistungen der FINCA MALLORCA GmbH oder des Eigentümers des Ferienobjekts oder sonstigen Gegenstand nicht vertragsgemäß erbracht und die Anzeige dessen vor Ort an den Eigentümer des Ferienobjekts nicht schuldhaft unterlassen wurden.

Die Haftung der FINCA MALLORCA GmbH für Schäden des Kunden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Vertragspreis beschränkt, wenn der Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder ein Erfüllungsgehilfe der FINCA MALLORCA GmbH ausschließlich für den dem Kunden entstandenen Schaden verantwortlich ist.

bb) Weitergehende als die hier bestimmten Rechte, insbesondere weitergehende Schadensersatzansprüche als die vorgenannten – auch aus der Verletzung von Nebenpflichten und Pflichten bei den Vertragsverhandlungen – stehen dem Kunden nicht zu. Das gilt nicht in den Fällen einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, in Fällen des Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit, für die schriftliche Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit einer Leistung oder arglistig verschwiegenen Mängeln der Leistung. Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet FINCA MALLORCA GmbH nur in den Fällen der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht oder Kardinalpflicht in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise oder im Falle der Übernahme einer Garantie. In diesen Fällen und im Falle einer grobfahrlässigen Verletzung durch einfache Erfüllungsgehilfen (also nicht leitende Angestellte und/oder Organe) ist die Haftung begrenzt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.

c) Pauschalisierung von Schadenspositionen

Die Haftung aus dem Vertrag für Schäden, die nicht Schäden im Sinne der lit. b, bb) sind, ist insgesamt auf die Höhe des dreifachen Vertragspreises beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde und nicht auf der Verletzung einer Kardinalpflicht beruht.

§ 8. Verpflichtungen des Kunden, Ansprüche gegen FINCA MALLORCA GmbH, insb. Verjährung

Der Kunde hat zu beachten, dass das Ferienobjekt nicht von mehr Personen als angemeldet bewohnt werden darf. Der Kunde hat das Ferienobjekt als seine Unterkunft nebst Inventar pfleglich zu behandeln. Das Ferienobjekt ist bei Ende des Buchungszeitraumes sauber, d.h. besen- und schrankrein, zu hinterlassen. Falls der Kunde über eine private Haftpflicht verfügt, so muss er beachten, dass diese im Verhältnis zum Eigentümer des Ferienobjekts generell keine etwaigen Schäden am Ferienobjekt abdeckt, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart. Der Kunde ist verpflichtet, alle während seiner Aufenthaltszeit auftretenden Schäden dem Eigentümer des Ferienobjekts zu melden. Alternativ kann er Meldungen an das FINCA MALLORCA GmbH- Büro erstatten, welches sich dann mit vorgenannten Personen in Verbindung setzt.

Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alles zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und den eventuell entstandenen Schaden gering zu halten. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen bei der örtlichen Hausverwaltung bzw. beim Eigentümer des Ferienobjekts unverzüglich noch während seines Aufenthaltes im Ferienobjekt zur Kenntnis zu geben.

Der Kunde haftet persönlich für die von ihm verursachten Schäden.

Rückerstattungsansprüche des Kunden gegen FINCA MALLORCA GmbH wegen deren Pflichtverletzung können nach Ende des Buchungszeitraumes nur berücksichtigt werden, wenn der Kunde sich während seines Aufenthaltes telefonisch bei FINCA MALLORCA GmbH in Köln meldet und FINCA MALLORCA GmbH die Möglichkeit zur Behebung von etwaigen Mängeln an der eigenen Vermittlungsleistung gewährt wird. Bei Nichtbeachtung und ohne ausdrückliche Einwilligung von FINCA MALLORCA GmbH verlieren Kunden, die die Unterkunft vorzeitig verlassen, jeglichen Anspruch auf eine eventuelle Rückerstattung des Vertragspreises oder Teilen hiervon.

Zwischen dem Kunden und FINCA MALLORCA GmbH gilt eine Verjährungsfrist von zwei Jahren nach vertraglich vorgesehenem Ende der Buchungszeit als vereinbart für die Ansprüche des Kunden, für Ansprüche gegen FINCA MALLORCA GmbH, die auf Vorsatzhandlungen beruhen, gilt die regelmäßige Verjährungsfrist. Die Ansprüche der FINCA MALLORCA GmbH gegen den Kunden verjähren nach den gesetzlichen Vorschriften.

§ 9. Haustiere

Für die Mitnahme von Haustieren ist die vorherige Zustimmung von FINCA MALLORCA GmbH im Namen des Eigentümers des Ferienobjekts erforderlich. Der Mieter haftet für sämtliche vom Tier verursachten Schäden gegenüber dem Eigentümer des Ferienobjekts und FINCA MALLORCA GmbH.

§ 10. Anreise / Abreise

Das Ferienobjekt kann am Anreisetag ab 16:00 Uhr bezogen werden; am Abreisetag verlässt der Kunde das Haus bis spätestens 10:00 Uhr. Sollten der Kunde das Haus am Abreisetag aufgrund eines späten Rückfluges oder ähnlichen Gründen länger bewohnen wollen, so klärt er dies vor Ort mit dem Eigentümer des Ferienobjektes ab, dessen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) wird FINCA MALLORCA GmbH, soweit bei ihr vorliegend, dem Kunden auf Anfrage zur Verfügung stellen.

§ 11. Sonstige Bestimmungen

a) Rechtswahl
Es findet deutsches Recht Anwendung auf das Vertragsverhältnis zwischen FINCA MALLORCA GmbH und dem Kunden sowie ebenfalls auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Eigentümer des Ferienobjekts. Dies gilt für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Eigentümer nur, soweit zwingende Rechtsvorschriften die Geltung eines anderen Rechts nicht vorsehen.

b) Gerichtsstand
Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem vorbezeichneten Vermittlungsvertrag ist Köln.

c) Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Sollten Teile des Vertrages zwischen FINCA MALLORCA GmbH und dem Kunden unwirksam sein oder werden, egal aus welchen Rechtsgründen, so verpflichten sich die Parteien, eine rechtswirksame Neuregelung dieser Aspekte zu treffen, die wirtschaftlich dem entspricht, was die Parteien gewollt haben.

Stand: April 2013